Wandhydrant

FSG Feuerschutz Service und Vertriebs GmbH

Wandhydranten

An unserem Schönauer Standort unterhalten wir einen eigenen Produktionsbereich, in dem wir mit hoher Präzision und nach dem neuesten Stand der Technik Wandhydranten, Wasserlöschanlagen und spezielle Sondergeräte für Ihren Bedarf herstellen.

Besonders in Hochhäusern, Hotels, Krankenhäusern und anderen großen Gebäudekomplexen dürfen Hydranten mit entrollbarem Schlauch nicht fehlen, denn sie dienen im Brandfall der Löschwasserentnahme. Sie müssen einer bestimmten DIN-Norm entsprechen und mit einer geeigneten Feuerlöschleitung (Steigleitung) verbunden.

Wandhydrant Modell 162 CM mit U1
Modell 162 CM mit U1 (offen)

FSG-Wandhydranten-Portfolio

Im Folgenden informieren wir Sie über eine Vielzahl von Wandhydranten und ihren diversen Kombinationen mit formstabilem Schlauch DN 25 für die Feuerwehr Typ F oder DN19 für Laien Typ S (Selbsthilfe).

Darüber hinaus finden Sie Details zu Betriebswandhydranten mit Flachschlauch C42/C52 an Löschwasserleitung „Nass“ und „Nass/Trocken“, Löschwasser Einspeisungen, Löschwasser Entnahmen an Löschwasser „Trocken“ wie auch eine Vielzahl von Löschwasser-Entnahme-Kombinationen für die Feuerwehr.

In dieser Rubrik sind zusätzlich diverse Ausführungen von Feuerlöscher-Schränken (Einstellschränke) zur Aufnahme von bis zu zwei Feuerlöschern, Löschdeckenschränke sowie Geräteschränke zu finden.

Des Weiteren erhalten Sie Wissenswertes zu: Feuerschutzeinrichtungen, Wandhydranten in Sonderausführungen, wie zum Beispiel aus Edelstahl/Nirosta (v2a, v4a, Niro), Wandhydranten mit Acryl oder Glastüren und auch Feuer-Schutzschränke für Tunnel (Tunnelschränke, Tunnelfeuerschutzschränke).

FSG-Wandhydranten-Modelle:

149, 160, 162, 162CMK, 163, 164, 165, 166, 169, 229, 230, 232, 237, 281, 320, 321, 323, 324, 325, 326, 401, 402, 409, 413, 416, 507, 510, 547, 548, 549, 550, 570

Wandhydranten mit Flachschlauch

Betriebswandhydranten mit Flachschlauch C 42 / C 52 an Löschwasserleitung
mehr Infos

Drei Varianten der Steigleitung

  • Trocken: Im Falle der „trockenen“ Steigleitung wird das Löschwasser erst im Bedarfsfall in die Leitung gepumpt, sodass es am Hydranten zum Löschen entnommen werden kann.
  • Nass/Trocken: Bei diesen Ausführungen wird bei Bedarf Wasser aus dem Trinkwassernetz eingespeist.
  • Nass: Die Steigleitung steht konstant unter Druck und ist mit dem Trinkwassernetz verbunden. Hier muss dafür gesorgt werden, dass regelmäßig eine Durchströmung der Leitung gewährleistet ist.

Moderner Brandschutz aus unserem Online-Katalog

Als Spezialist für Wandhydranten bietet Ihnen die FSG-Feuerschutz Service und Vertriebs GmbH eine breite Produktpalette für Laien und Profis an. Detaillierte Informationen zu den angebotenen Wandhydranten erhalten Sie in unserem Online-Katalog.

Hier finden Sie Bilder und Skizzen mit genauen Maßen zu den einzelnen Löschanlagen. Ferner werden Ihnen genaue Produktbeschreibungen, technische Daten und Installationsanleitungen mit entsprechender Beschilderung und dem erforderlichen Zubehör geboten.

Selbstverständlich erhalten Sie einen Überblick über die zugehörigen DIN-Normen, die eingehalten werden müssen.

Fachgerechtes Installieren, Anbringen und Nutzen der Hydranten

Die Installation der Wandhydranten kann in Gebäudenischen, in Einbau- oder Wandschränken erfolgen. Die verwendeten Schläuche müssen so lang sein, dass man zum Beispiel auf einer Etage auch im entferntesten Winkel löschen kann.

Bei der Anbringung müssen sowohl die Trinkwasserverordnung als auch die brandschutztechnischen Vorgaben beachtet werden. In Gebäuden, für die ein Brandschutzkonzept entwickelt wurde, sind Wandhydranten von der Bauaufsicht gefordert.

Die Wasserentnahme an diesen Hydranten kann von Laien, aber auch von Feuerwehrleuten im Bedarfsfall erfolgen. Sie können darüber hinaus mit weiteren Utensilien zur Brandbekämpfung kombiniert werden. Dazu zählen: Feuerlöscher, Brandmeldeanlagen oder eine Vorrichtung zur Tiefenentleerung.

Model 149 CM So-Edelstahl
Wandhydrant Model 149 CM So-Edelstahl (offen)

Unser FSG-Service: Installation – Wartung – Überprüfung der Löschwassertechnik

Um eine dauerhafte einwandfreie Funktion der Wandhydranten zu gewährleisten, ist mindestens einmal jährlich eine Wartung (Instandhaltungsprüfung) der Hydranten inkl. Schlauchhaspeln vorgeschrieben. Diese Überprüfung vom Wandhydrant richtet sich nach den aktuellen DIN-Normen, die einzuhalten sind.

Auf diese Weise lässt sich die Betriebsbereitschaft dieser Anlagen dauerhaft gewährleisten. Auf Wunsch können Wartungs-Serviceverträge über unsere FSG-Dienstleistungsabteilung angefragt werden.

Unsere besonders geschulten und qualifizierten FSG-Service-Techniker stehen Ihnen zur Installation, Wartung und turnusmäßigen Überprüfung der Wandhydranten gerne zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie uns! Das Team der FSG-Feuerschutz Service und Vertriebs GmbH hilft Ihnen gerne weiter.

FSG Feuerschutz Service u. Vertriebs GmbH

Wandhydrant bei Wikipedia

Wandhydranten für Frankfurt, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Stuttgart und München.