Professioneller Feuerschutz durch Wandhydranten für Ihr Unternehmen in Frankfurt am Main

Die FSG-Feuerschutz Service und Vertriebs GmbH bietet Ihrem Unternehmen in Frankfurt am Main eine breite Produktpalette in Sachen Feuerschutz an. Diesbezüglich erhalten Sie unter anderem in unserem Online-Katalog Informationen zum Thema Wandhydrant.

In unserem Katalog finden Sie Details zu den einzelnen Löschanlagen mit Wandhydrant. Skizzen verschaffen Ihnen einen genauen Überblick über den Aufbau der Anlagen, Maßangaben erleichtern den Einbau. Darüber hinaus liefern wir Ihnen technische Daten, Installationsbeschreibungen und das Zubehör, damit Ihr Wandhydrant uneingeschränkt nutzbar ist.

Des Weiteren verweisen wir auf die DIN-Normen, die Ihr Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet bei der Installation und Nutzung des Wandhydranten einhalten muss.

 

  • dvgw
  • vds
  • nw
  • vds2

Zur Produktpalette der FSG-Feuerschutz und Vertriebs GmbH zählen unter anderem:

Für einen umfassenden Feuerschutz sind neben Wandhydranten auch Feuerlöscher und Brandmeldeanlagen empfehlenswert.

fsg

Unser Unternehmen ist deutschlandweit, in Österreich und den Benelux-Staaten tätig. Selbstverständlich versorgen wir auch Ihr Unternehmen/Ihre Immobilien in Frankfurt am Main mit unseren Produkten. An unserem Firmenstandort in Schönau verfügen wir über eine Produktionsstätte, die der Herstellung von Löschanlagen, Wandhydranten und Sondergeräten dient.

Ein Wandhydrant zur Wasserentnahme ist gerade in den Frankfurter Hochhäusern und großen Hotels zur Löschwasserentnahme im Brandfall zwingend erforderlich. Die jüngsten Ereignisse in London haben uns gezeigt, wohin mangelhafte Brandschutzkonzepte führen können!

Wie bereits erwähnt, unterliegt der Wandhydrant bestimmten DIN-Normen und muss mit einer Steigleitung im Gebäude verbunden werden.

Hier gibt es drei Varianten zu beachten:

  • Der Wandhydrant ist mit einer Steigleitung verbunden, die erst im Brandfall Löschwasser führt (trockene Steigleitung, Löschwassereinspeisung).
  • Bei der „nass/trocken“ Variante wird im Fall eines Feuers Wasser aus dem Trinkwassernetz in die Feuerlöschleitung, die den Wandhydranten speist, eingeleitet (Füll- und Entleerstation).
  • Die dritte Möglichkeit bietet ein ständig unter Wasserdruck stehendes Steigrohr. Der Wandhydrant kann also jederzeit Wasser abgeben (Trennstation).

Außerdem ist die ständige Betriebsbereitschaft Ihrer Wandhydranten zu gewährleisten. Auch hier informieren wir Ihr Frankfurter Unternehmen gerne ausführlich.

Jetzt fragen Sie sich sicherlich, wo ein Wandhydrant am besten in Ihrem Unternehmen in Frankfurt am Main  angebracht werden sollte. Wir empfehlen die Installation in Gebäudenischen oder Wandschränken. Dabei ist zu beachten, dass die mit dem Wandhydranten verbundenen Schläuche im Brandfall von ihrer Länge her innerhalb der kompletten Etage eingesetzt werden können. Ferner weisen wir darauf hin: Ein Wandhydrant unterliegt sowohl der Trinkwasserverordnung als auch den rechtlichen Vorgaben des Brandschutzes.

Gebäude im Rhein-Main-Gebiet, für die ein Brandschutzkonzept erstellt wurde, sollten Wandhydranten vorweisen können. Löschwasser kann dort sowohl von Laien als auch Brandschützern entnommen werden.

Gerne steht Ihnen unser FSG-Team zur Anbringung, Instandhaltung und Prüfung Ihrer Löschanlagen zur Verfügung.

Bitte nehmen Sie Kontakt zur FSG-Feuerschutz Service und Vertriebs GmbH auf. Wir beraten Sie gerne zum Brandschutz Ihrer Immobilien im Rhein-Main-Gebiet.