Druckerhöhungsanlagen

Im Kapitel Druckerhöhungsanlagen sind Funktionsbeschreibungen, Planungshinweise mit Rohrleitungswerkstoffe und Dimensionierung, Planungshinweise für die Elektroinstallation, Installationsanleitungen mit Angaben der notwendigen Anlageprüfungen der Druckerhöhungsanlagen für Löschwasserleitungen DIN 14462 für unterschiedliche Ausführungen und Leistungen inklusiv Zubehör und Ausschreibungstexte enthalten.

In der Planungsphase stehen unsere Techniker und Handelsvertreter zur Beratung zur Verfügung.

Inbetriebnahme und Wartungen werden durch unsere Dienstleitungsabteilung gesteuert und durch unsere besonders geschulten und qualifizierten Servicetechniker ausgeführt.

Für Wandhydrantenanlagen Typ F sind nach DIN EN 1988-600 zur Gewährleistung der Trinkwasserhygiene Löschwasserübergabestellen wie Druckerhöhungsanlagen mit offenem Vorlagebehälter (z. B. FLIP) oder fernbetätigte Füll- und Entleerstationen (Nass-/Trockenstationen), vorgeschrieben.

Um eine dauerhafte einwandfreie Funktion der Trennstationen (z.B. FLIP-K-xxxx) zu gewährleisten, ist mindestens einmal jährlich eine Wartung (Instandhaltungsprüfung) durchzuführen.

Auf Wunsch können Wartungen/Wartungs-Serviceverträge über unsere Dienstleistungsabteilung angefragt werden. Unsere besonders geschulten und qualifizierten Servicetechniker werden die Prüfungen turnusmäßig zu Ihrer vollen Zufriedenheit ausführen.